Die Proteste der Gelbwesten-Bewegung in Paris und anderen französischen Städten sind am Samstag in Gewalt umgeschlagen. In den Straßen im Stadtzentrum der Hauptstadt kam es zu chaotischen Szenen, als Randalierer Barrikaden errichteten, Autos anzündeten und Fensterscheiben einwarfen. Der Triumphbogen wurde mit Graffiti besprüht. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas gegen Demonstranten ein. Fast 5.000 Polizisten waren im Einsatz.