Die Abgeordneten im britischen Unterhaus stimmen heute darüber ab, ob Premierministerin Theresa May erneut mehr Zeit für Änderungen am Brexit-Deal bekommt. May versicherte zuvor, dass durch Nachbesserungen beim Backstop, Arbeitnehmerrechten und Umweltschutz ein Abkommen möglich sei, das das Parlament unterstützen könne.

Oppositionschef Jeremy Corbyn wirft der Premierministerin hingegen vor, Zeit schinden zu wollen, bis sich die Abgeordneten aus Angst vor einem ungeregelten EU-Austritt selbst einem mangelhaften Deal zustimmen würden. Das offizielle Austrittsdatum ist der 29. März 2019.