Im Zuge der Ermittlungen zu einem Korruptionsskandal in Brasilien ist nun auch Ex-Staatschef Michel Temer festgenommen worden. Der 78-Jährige sei in São Paulo in Gewahrsam genommen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Rio de Janeiro. Neben Temer wurden auch der frühere Energieminister Moreira Franco sowie sechs weitere Verdächtige festgesetzt. 

Der Eigentümer des Energieunternehmens Engevix sagte laut einem Bericht des Nachrichtenportals G1 bei einer Vernehmung durch die Bundespolizei, er habe auf Bitten eines Vertrauten Temers eine Million Reais (rund 260.000 Euro) gezahlt. Später erhielt das Unternehmen einen Auftrag beim Bau des Atomkraftwerks Angra 3.

Im Fall Lava Jato ("Autowäscherei") um den halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras stehen in Brasilien Dutzende Politiker, Funktionäre und Unternehmer unter Verdacht. Der frühere Präsident Luiz Inácio Lula da Silva wurde wegen Bestechlichkeit bereits zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt.

Temer blickt auf eine lange politische Karriere in Brasilien zurück: Er war zweimal Vizepräsident unter Staatschefin Dilma Rousseff. 2016 rückte er nach Rousseffs Amtsenthebung selbst an die Staatsspitze. Zum Jahreswechsel gab er das Amt an Jair Bolsonaro ab. Zuvor war er Präsident der Abgeordnetenkammer, Minister für öffentliche Sicherheit und Generalstaatsanwalt in São Paulo gewesen.