Kein Essen, keine Medikamente – im Krisenland Venezuela funktioniert der Alltag nicht mehr. Zudem fällt oft der Strom aus. Elektrizität ist zwar billig, das Netz aber ist schlecht gewartet und verwaltet. Das bringt nicht nur das öffentliche Leben durcheinander, es begünstigt Kriminalität. Viele Patienten leiden darunter – etwa Nierenpatienten, die regelmäßig an ein Dialysegerät angeschlossen werden müssen.