Dem US-Botschafter David Friedman zufolge hat Israel das Recht, einen Teil der besetzten Palästinensergebiete zu annektieren. "Ich denke, dass Israel unter gewissen Umständen das Recht hat, Teile des Westjordanlandes zu behalten, aber wahrscheinlich nicht alles", sagte er der New York Times. Unklar ist, ob der Botschafter damit Teile des von der US-Regierung angekündigten Friedensplanes enthüllt hat.

Es blieb im Interview mit der US-Zeitung auch unklar, ob Friedman von einem einseitigen Schritt Israels oder einem Landtausch im Rahmen eines Friedensabkommens sprach. Letzteres war bei früheren Nahost-Friedensgesprächen ins Spiel gebracht worden. Friedman äußerte sich im Interview auch nicht dazu, wie die USA auf eine Annexion reagieren würden.

Die Palästinenser kritisierten Friedmans Äußerung. Die israelische Friedensgruppe Peace Now nannte den Botschafter ein Trojanisches Pferd rechter jüdischer Siedler. Die Gruppe forderte US-Präsident Donald Trump auf, Friedman zu entlassen.

Der Berater und Schwiegersohn Trumps, Jared Kushner, will bald einen Friedensplan für den seit Jahren festgefahrenen Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern vorstellen. US-Medien zufolge deutet vieles darauf hin, dass den Palästinenserinnen und Palästinensern mit dem Versprechen von Wohlstandsgewinnen der Verzicht auf einen eigenen Staat schmackhaft gemacht werden soll. Außenminister Heiko Maas, der sich auf einer viertägigen Nahostreise befindet, sagte nach einem Treffen mit seinem jordanischen Amtskollegen Ayman Safadi am Sonntag in Amman: "Wir sind und wir bleiben uns einig in der Notwendigkeit einer verhandelten Zweistaatenlösung."

Israel hatte das Westjordanland im Sechstagekrieg 1967 besetzt. In Teilen des Gebietes regiert inzwischen die Palästinensische Autonomiebehörde, in anderen Teilen haben sich jüdische Siedler niedergelassen.

Vor etwa zwei Monaten hatte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu angekündigt, er werde Teile des Westjordanlandes annektieren, was ein Bruch mit internationalem Recht wäre. Die Palästinenser beanspruchen neben Ostjerusalem und dem Gazastreifen das Westjordanland für sich.