Der bei einer Demonstration festgenommene russische Oppositionelle Alexej Nawalny ist aus dem Polizeigewahrsam freigekommen. "Ich hoffe, der Rest der Festgenommenen wird jetzt ebenfalls freigelassen", twitterte Nawalny.

Hunderte Menschen waren am Mittwoch bei Protesten für den russischen Enthüllungsjournalisten Iwan Golunow in Moskau festgesetzt worden. Viele von ihnen konnten laut dem Bürgerrechtsportal OWD-Info noch am Abend wieder nach Hause gehen. Die Polizei hatte von 1.200 Demonstrantinnen und Demonstranten gesprochen, wie die Nachrichtenagentur Tass meldete. Unter den Festgenommenen waren auch Journalisten.

Golunow hatte zuvor noch vor ungenehmigten Protesten gewarnt. Der Reporter war wegen eines mutmaßlichen Drogendelikts festgenommen worden. Allerdings stellte sich das Verfahren als inszeniert heraus. Der russische Innenminister Wladimir Kolokolzew hatte ihn mangels Beweisen wieder freigelassen. Wegen der Festnahme sollen zwei ranghohe Polizeibeamte entlassen werden.

Golunow hatte für sein Internetportal Meduza Korruption bei Polizei und Geheimdiensten enthüllt. Der Fall hatte große Empörung ausgelöst. Zahlreiche russische Kollegen und internationale Organisationen verurteilten das Vorgehen der Behörden.

Russland - Hunderte Festnahmen bei Demonstration in Moskau Die Demonstranten haben laut eigenen Angaben gegen die Willkür der russischen Polizei demonstriert. Unter den Festgenommen ist auch Oppositionspolitiker Alexej Nawalny. © Foto: ALEXANDER NEMENOV/AFP/Getty Images