Am Silvestertag des Jahres 1999 trat Russlands Präsident Boris Jelzin zurück und wünschte sich als Nachfolger den international wenig bekannten Wladimir Putin. Bereits wenige Monate zuvor hatte Jelzin diesen zum Ministerpräsidenten berufen, nach Jelzins Rücktritt übernahm Putin kommissarisch Jelzins Präsidentschaftsamt, die folgenden Wahlen gewann er. Seither ist Putin an der Macht. Von 2008 bis 2012 wechselte er ins Amt des Ministerpräsidenten, um damit Vorgaben der Verfassung einzuhalten. Sein Vertrauter Dmitri Medwedew war zu dieser Zeit Präsident – als Putins Platzhalter. Medwedew ist es auch, der jetzt mit seiner Regierung als Premier zurückgetreten ist – wahrscheinlich, um Putin die Möglichkeit zu geben, über eine Verfassungsänderung erneut seine Herrschaft zu verlängern. Wer ist dieser Wladimir Putin, der als Geheimdienstmann aus Sankt Petersburg kam, den Tschetschenien-Krieg für Russland entschied und die Oligarchen unter seine Kontrolle brachte? Der die Ukraine angreifen ließ und Russlands Bomber nach Syrien schickte? Ein Überblick in Bildern