Korrektur: Der hier ursprünglich veröffentlichte Artikel basierte leider auf einer fehlerhaften Agenturmeldung und enthielt Aussagen von Behördernsprechern, die diese auf unsere klärende Nachfrage hin korrigiert haben. Wir haben den Text gelöscht und unsere Rechercheergebnisse hier veröffentlicht.