Der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch steht nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) für ein politisches Comeback nicht zur Verfügung. Die Zeitung beruft sich dabei auf Quellen aus Kochs Umgebung. 

Koch hatte Anfang der Woche überraschend angekündigt, seinen Posten als Vorstandsvorsitzender des Baukonzerns Bilfinger aufzugeben. Daraufhin hatten sich mehrere Unionspolitiker für eine Rückkehr in die Politik ausgesprochen, darunter auch der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

Nach einer elfjährigen Amtszeit war Koch im August 2010 als hessischer Ministerpräsident zurückgetreten. Zwei Monate später war sein Wechsel in die Unternehmensführung von Bilfinger bekannt geworden. Die Position des Vorstandsvorsitzenden hatte Koch 2011 übernommen.