Angela Merkel hat anlässlich des 70. Geburtstags der Partei die Herausforderungen der Christdemokraten in der Neuzeit umrissen. Die Bundeskanzlerin würdigte die CDU als europäische Partei, der das Zusammenwachsen des Kontinents ein Kernanliegen sei. Europa bezeichnete sie als Gemeinschaft gemeinsamer Werte. So sei auch der Euro entstanden, sagte sie bei dem Festakt im Berliner E-Werk.

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Euro-Schuldenkrise sprach sie von einem wichtigen Zusammenhang: "Solidarität und Eigenverantwortung sind wieder zwei Seiten derselben Medaille." Dabei spielte sie auf die Probleme in den Verhandlungen mit dem überschuldeten Griechenland an. Das sei ein gemeinsames Fundament in Europa. Allerdings müssten auch Kompromisse möglich sein. "Wenn diese Fähigkeit zum Finden von Kompromissen verloren geht, ist auch Europa verloren."

Sie dankte in diesem Zusammenhang Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, der langen Applaus erhielt. Man könne Prinzipien nicht ad acta legen, sagte Merkel. Es gelte, für Grundsätze und für Kompromisse immer wieder zu werben. Man könnte sicherlich nachgeben, sagte sie, ohne den Streit mit der griechischen Regierung zu erwähnen. "Aber mittel- und langfristig werden wir uns damit schaden." Merkel bekräftigte zudem ihren Satz: "Scheitert der Euro, scheitert Europa."

Sie erwähnte auch die Herausforderungen des Klimaschutzes, der internationalen Konflikte und der Terrorgefahr sowie der demografischen Veränderungen. Die Zahl der Jubilare, denen sie als Parteichefin Geburtstagsbriefe schreibe, wachse jedes Jahr an. Unter den Gästen der Feier im Berliner E-Werk waren auch 30 Gründungsmitglieder.

Sie erinnerte auch an die Herausforderungen der deutschen Teilung. Es sei gerade in der ehemaligen DDR wichtig gewesen, "dass es Menschen gab, die das 'C' hochgehalten haben". Sie dankte Helmut Kohl für seine Verdienste für die deutsche Einheit.

Mehrfach erinnerte sie auch an die Verantwortung eines jeden einzelnen. Die errungene Freiheit ist nicht grenzenlos, sagte sie. "Sie ist geschaffen, damit die Menschen Verantwortung übernehmen. Freiheit und Verantwortung gehören für uns Christdemokraten zusammen."