Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat Angela Merkel im Bundestag um Ruhe gebeten. Während der Debatte zur Verfassungsschutzreform rief Lammert ihr zu: "Frau Bundeskanzlerin, das muss sich auch anderswo erledigen lassen." Die Regierungschefin hatte sich in der Nähe des Rednerpults mit SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann unterhalten.

Den Appell nahm die Bundeskanzlerin wörtlich. Zusammen mit Thomas Oppermann zog sie sich in die hinteren Sitzreihen des Plenarsaals zurück. Der Debatte folgten sie nicht weiter.

Der Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele, der währenddessen eine Rede hielt, zeigte sich pikiert über das Verhalten der Kanzlerin. Hier "interessiert das Thema offenbar wenig", sagte Ströbele.

Dabei war die Sitzung, die Merkel und Oppermann nur beiläufig verfolgten, ziemlich wichtig: Mit den Stimmen der Koalition verabschiedete das Parlament die lang diskutierte und umstrittene Verfassungsschutzreform.