Bei der AfD Sachsen-Anhalt gibt es erneut eine Strafanzeige. Sie richtet sich gegen Landesparteichef André Poggenburg und Landesschatzmeister Frank Pasemann, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Beide wurden in dieser Woche wegen Veruntreuung von Parteigeldern angezeigt, wie eine Polizeisprecherin bestätigte. Poggenburg und Pasemann waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Nach Informationen der  Zeitung geht es bei der Anzeige um Finanzbeschlüsse, mit denen der Landesvorstand gegen die Finanzordnung der Partei verstoßen haben  soll. Größter Posten ist die Einstellung eines Mitarbeiters für die Landesgeschäftsstelle in Magdeburg.

Dabei soll der Landesverband keinen Haushaltsplan aufgestellt haben. "So eine große Summe darf nur der Landesparteitag freigeben. Das kann nicht einfach der Landesvorstand", heißt es in Parteikreisen.