Die drei AfD-Mitglieder im Stadtrat von Iserlohn haben die Fraktion ihrer Partei aufgelöst. Zugleich gründeten sie eine neue Fraktion und nannten sie Blaue Fraktion. Die ist nach Angaben von Fraktionssprecher Alexander Langguth die erste bundesweit. Sie steht damit der Partei Die Blauen von Ex-AfD-Chefin Frauke Petry nahe, die jüngst auch das Bürgerforum Blaue Wende gründete.

Die neue Fraktion habe den Wechsel am Dienstag in einer Ratssitzung mitgeteilt, bestätigte eine Stadtsprecherin. In der Blauen Fraktion sitzen landesweit bekannte Politiker. Langguth, der in NRW auch Landtagsabgeordneter ist, war vor Kurzem aus der AfD ausgetreten, ebenso wie der Landtagsabgeordnete Frank Neppe. Langguths Kollege in der AfD-Fraktion im Landtag war Petrys Ehemann Marcus Pretzell, der die Partei ebenfalls verließ. Petry hatte angekündigt, demnächst in Die Blaue Partei einzutreten. 

Die Austritte prominenter AfD-Vertreter hatten Ende September begonnen, als die bisherige Parteichefin Petry und ihr Ehemann Pretzell aus der AfD austraten. Mittlerweile sind etwa zwei Dutzend Amts- und Mandatsträger der AfD aus- oder zurückgetreten, auch ein Abgeordneter der Bundestagsfraktion. Petry hatte im Interview mit ZEIT ONLINE gesagt, sie sei sicher, dass sie mit weiteren AfD-Aussteigern im Bundestag eine Parlamentsgruppe gründen werde.