Acht Monate vor der Bürgerschaftswahl in Bremen ist der amtierende Bürgermeister Carsten Sieling auf dem SPD-Parteitag zum Spitzenkandidaten gewählt worden. Sieling erhielt 124 von 134 abgegebenen Stimmen. Neun Delegierte stimmten mit Nein, es gab eine Enthaltung. Damit erreichte Sieling ein Ergebnis von 92,5 Prozent.

Sieling ist seit 2015 Regierungschef des kleinsten deutschen Bundeslandes und wird dem linken Flügel der SPD zugeordnet. In seiner Bewerbungsrede kündigte er einen klaren Kurs gegen Rechtspopulisten an. Die "neuen Rechten" bezeichnete er als Hetzer mit alten Parolen.

Anfang des Monats hatten sowohl Niedersachsen als auch Bremen bekanntgegeben, die jeweiligen Jugendorganisationen der AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen.

Die neue Bürgerschaft wird in Bremen am 26. Mai 2019 gewählt.