Zur Finanzierung des Klimaschutzes schlägt die CSU vor, eine staatliche Anleihe mit jährlich zwei Prozent Zinsen für Sparer auszugeben. "Klimaschutz braucht jetzt Milliardeninvestitionen in klimafreundliche Technologien", sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt der Bild am Sonntag. "Darum wollen wir Bürgerinvestitionen in den Klimaschutz mit garantierten Positivzinsen anreizen und honorieren."

Dobrindt forderte eine sogenannte Klimaanleihe "mit einer staatlich garantierten Rendite von zwei Prozent pro Jahr und einer Laufzeit bis 2030". Die Anleihe mit zehnjähriger Laufzeit solle von der staatlichen KfW-Bankengruppe ausgegeben werden.

"Wir haben eine echte Chance auf eine breite Bürgerbewegung für das Klima. Ich will Positivzinsen für Klimainvestitionen und keine Negativzinsen zur Geldvernichtung", sagte Dobrindt.

CSU-Chef Markus Söder hatte diese Woche ein Verbot von Negativzinsen für Kleinsparer gefordert. "Wir werden als Freistaat Bayern einen Vorstoß im Bundesrat starten, dass Beträge bis 100.000 Euro grundsätzlich von solchen Strafzinsen ausgenommen werden", sagte der Söder. "Sparen muss belohnt und darf nicht bestraft werden."

Kreditinstitute im Euroraum müssen aktuell 0,4 Prozent Negativzinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Europäischen Zentralbank parken. Bislang geben nur einige wenige Geldhäuser diese Zinsen an Privatkunden für besonders hohe Guthaben auf dem Giro- oder Tagesgeldkonto weiter.