Durak : Es ist also offensichtlich vollbracht, wenn auch vorerst: Die Große Koalition hat sich über die Gesundheitsreform geeinigt. Zumindest hat sich die Bundeskanzlerin durchgesetzt, so scheint es. Wir begrüßen Wolfgang Böhmer, CDU-Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt. Guten Morgen, Herr Böhmer!

Durak : Guten Morgen, Herr Böhmer!

Böhmer : Guten Morgen!

Durak : Was halten Sie davon? Herr Beck hat gesagt, in der Nacht, das ist eine große Reform. Ist sie das?

Böhmer : Auf alle Fälle ist es eine Reform, von der wir ja jetzt nur die politischen Eckpunkte kennen. Eine exakte Beurteilung wird erst möglich sein, wenn wir wissen, wie das in Gesetzesform umgesetzt wird. Und, da bin ich sicher, da wird über einiges noch zu sprechen sein. Aber es ist eine notwendige, und, ich würde sogar sagen, eine von der Richtung her richtige Reform.

Durak : Ich habe Sie soweit verstanden, es ist eine Reform, eine politische Einigung, die möglich war, mehr nicht. Alles weitere soll geprüft werden. Was soll denn Ihrer Meinung nach auf jeden Fall geprüft werden?

Böhmer : Das ist die technische Umsetzung der beschlossenen politischen Eckpunkte in Gesetzesform. Da kommen ja dann erst die ganzen Feinheiten, die dann sicherlich noch einmal diskutiert werden. Aber ich gehe davon aus, dass diese Reform kommen wird, dass die Eckpunkte jetzt stehen. Und ich bin der Meinung, das ist nicht nur notwendig, sondern auch eine politisch richtige Entscheidung.