Durak: Muss die CDU die Auslieferung des Waffenhändlers Karlheinz Schreiber nach Deutschland fürchten, weil möglicherweise doch noch mehr Licht ins Dunkel der Parteispendenaffäre gebracht werden könnte als bisher? Die Auslieferung Karlheinz Schreibers hatte das höchste Berufungsgericht der kanadischen Provinz Ottawa gestern erlaubt. Postwendend hat Schreibers Anwalt Berufung beim höchsten Gericht Kanadas angekündigt. Das kann sich alles bis zu einem Jahr hinziehen. Aber ausgeschlossen ist durchaus nicht, dass Schreiber ausgeliefert wird. Und dann wird es vielleicht doch noch einmal spannend hier. Volker Neumann von der SPD war Vorsitzender des Spendenuntersuchungsausschusses des Bundestages, der wohl 2002 seine Arbeit beendete. Er ist nun am Telefon. Schönen guten Morgen, Herr Neumann.

Neumann: Guten Morgen.

Durak: Was glauben Sie: Kommt es zum Prozess, wenn Schreiber, der ja als Schlüsselfigur der CDU-Spendenaffäre gilt, wirklich ausgeliefert wird?

Neumann: Ich denke schon. Es gibt so viele offene Fragen, die die Justiz interessieren, natürlich auch die Öffentlichkeit interessieren, so dass ich denke, es wird ein ganz spannender Prozess werden, wenn er nun tatsächlich ausgeliefert wird. Wann das sein wird, kann man natürlich nicht voraussagen.

Durak: Was wird ihm denn konkret vorgeworfen?

Neumann: Steuerhinterziehung, Bestechung vor allen Dingen, das ist der Punkt, der ja auch die politische Öffentlichkeit interessiert. Sind da Menschen bestochen worden, die in politischer Verantwortung sind - vielleicht auch heute noch sind? Also diese Fragen sind alle noch ungeklärt, weil es ja um sehr, sehr viel Geld ging. Thyssen hatte damals über 220 Millionen an Schmiergeldern zur Verfügung gestellt für diesen Panzerdeal mit Saudi-Arabien. Und wir wissen ja schon, dass Schreiber allein 15 Millionen bekommen hat.

Durak: Herr Neumann, was sollte Herrn Schreiber veranlassen, nun Details sozusagen zum Besten zu geben, die er vorher nicht schon benannt hat? Sie waren ja selbst bei der Anhörung oder bei dem Gespräch mit ihm in Kanada.