Wer an New York denkt, denkt an Wolkenkratzer und die Freiheitsstatue, an die Wall Street, Holden Caulfield, die Bronx, Polizeisirenen, die Stadt, die nie schläft. Darüber vergisst man, dass New York einst ein unwegsamer, wichtiger Hafen war.

Der Magnum-Fotograf Paolo Pellegrin und der Porträt-Spezialist Stefan Pielow haben über die Stadt am Meer ein Buch gemacht. Ihr Bildband New York (Mare Verlag) zeigt eine Metropole der Beachbabes und Strandläufer. Von den Hochhäusern aus kann man das Wasser sehen. Und der Wind weht salzig über die Boulevards.