Der Fotograf Erol Gurian begleitete das Orchester Jakobsplatz München durch Usbekistan. Auf dieser Reise dokumentierte er in ruhigen Farbaufnahmen den Alltag der Usbeken: Eine Frau fegt den Gehsteig, ein Bäcker hat den Teig für Fladenbrote vorbereitet, eine Händlerin sitzt neben Blöcken von Kandiszucker. Prächtige Werke islamischer Baukunst wie die Medrese Sherdor in Samarkand porträtierte Gurian ebenso wie muslimische Pilger in Taschkent. Seine großartige Serie endet mit dem Foto einer Gruppe von Mädchen in einer jüdischen Schule in Buchara.