Ungeschützt liegen die Halligen in der Nordsee: Bei Sturmflut tauchen sie unter, bis auf die Hügel, auf denen die Häuser stehen. Auf der kleinsten leben nur zwei Menschen. Die Bewohner genießen große Freiheit, das Meer direkt vor dem Fenster – und sind doch eingeschränkt und angewiesen auf das Schiff, sobald sie auch nur etwas einkaufen wollen. Der Fotograf Antony Sojka hat das Leben auf den Mini-Inseln dokumentiert.