Die deutsche Tourismusbranche erwartet dank der ungebrochenen Reiselust und gut gefüllter Urlaubskassen der Bundesbürger ein weiteres Rekordjahr. "Die Deutschen sitzen auf gepackten Koffern", sagte der Präsident des Deutschen Reiseverbands, Jürgen Büchy, zum Auftakt der Reisemesse ITB in Berlin. Dem Bundesverband der Tourismuswirtschaft (BTW) zufolge rechnet die Branche für 2014 mit einem Wachstum zwischen 1,5 und 2 Prozent.

Zur ITB erwarten die Veranstalter bis zum Freitag 110.000 Fachbesucher. Am Wochenende ist sie dann auch für Privatleute geöffnet. Mehr als 10.000 Aussteller aus 189 Ländern und Regionen präsentieren ihre Urlaubsangebote. Partnerland der ITB ist in diesem Jahr Mexiko.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sagte, Reisen dürfe nie wieder zu einem Privileg der Reicheren werden. Urlaub sei ein Stück Lebensqualität und auch ein Aspekt sozialer Teilhabe, sagte Gabriel. In Deutschland habe der Tourismus ein enormes Potenzial für Wachstum und Beschäftigung. Die Branche steht laut dem Ministerium für eine Wertschöpfung von fast 100 Milliarden Euro und beschäftigt 2,9 Millionen Menschen. Ein Grund für die positive Entwicklung sei die gute Konjunktur, sagte Gabriel. "Die Deutschen sind gut gerüstet, auf Reisen zu gehen."