Südgeorgien ist eine antarktische Insel, weit südlich im Atlantik gelegen. Es gibt kaum Spuren von Zivilisation, nur im Sommer verirren sich Menschen für ein paar Monate hierher. Stattdessen Pinguine, Robben, Seevögel, Berge, Eis, Schnee und eine wütende See. Man muss die Natur und die Einsamkeit lieben, um über zwei Jahre lang auf Südgeorgien zu leben. Thies Matzen und Kicki Ericson haben genau das getan. Und mehr noch: Sie haben Südgeorgien fotografiert. Die beeindruckenden Fotos hat der mare Verlag in einem Bildband versammelt.