Kein anderer Fotograf hat im 19. und frühen 20. Jahrhundert eine im Stil bedeutendere Brasilien-Fotosammlung vorgelegt als Marc Ferrez. Der Steidl-Verlag zeigt einige seiner Bilder nun im Doppelbildband Rio. Der zweite Band ist der Arbeit Robert Polidoris gewidmet, der Rio de Janeiro in den vergangenen fünf Jahren fotografiert hat. Wie Ferrez geht es auch Polidori, mehr als 100 Jahre später, um die Ausbreitung der Stadt in die Natur hinein. Im Dialog der alten und neuen Fotografien entsteht ein neuer Blick auf die Dynamik der Metropole.