Viele von uns haben eine Vorstellung von Indien. Selbst diejenigen, die noch nie einen Fuß in das facettenreiche Land gesetzt haben. Unser Bild wird bestimmt von Bollywood-Filmen und Fotos im Retro-Look, die von großer Farbintensität und starken Kontrasten geprägt sind. Für den Fotografen Manuel Rivera-Ortiz war diese Vorstellung von Indien ein Klischee, das widerlegt werden musste. Und so zeigt er in seinem Bildband "India - A celebration of life" einen Reichtum, der mit dem herkömmlichen Verständnis von Wohlstand nur wenig zu tun hat.