Rosi ist tot, kaltblütig erdrosselt worden; ihr lebloser Körper liegt im nassen Gras an den Forellenteichen. Zufällig sei Jens Koch über ihre Leiche gestolpert. Zufällig? Der schmierige Portier taucht immer wieder mit neuen "Fundstücken" auf, einem Autoschlüssel, einem Tonband und dann führt er die Ermittler für 20 Euro "Trinkgeld" sogar in Rosis Hotelzimmer. Verdächtig ist zudem ihr Liebhaber C., CDU-Mitglied und in dubiose Geldgeschäfte verstrickt. Und B.K. erst, dessen Kürzel immer wieder in Zusammenhang mit Geldbeträgen in Rosis Terminkalender auftaucht. Oder war es der schwule René, der Minuten vor Rosis Tod noch mit dieser gesehen wurde? Aber sein Schmerz über den Verlust der besten Freundin wirkt zu glaubhaft. Wer hat Rosi umgebracht? Und warum?