Der erste Tag im Praktikum

1. Zu spät kommen
2. Im Batikshirt kommen
3. Vom Firmentelefon direkt die Freundin in Amerika anrufen
4. Die Sekretärin bitten, dir einen Kaffee zu holen
5. Und die Chefin für die Sekretärin halten
6. Den Kopierer belegen und hundertsiebzig CD-Cover kopieren
7. Sich beschweren, dass dein PC keinen Brenner hat

Wie wird aus dem ersten Tag ein guter Tag?

Der Krawattenknoten sieht aus wie ein Palstek, die neuen Schuhe sind zu eng und quietschen, die Bluse ist jetzt schon nass geschwitzt. Am ersten Tag nervös vor der Tür - das ist der schlimmste Teil des ganzen Praktikums. Kopieren, Kaffee kochen oder gleich mit dem Chef diskutieren... wie wird es werden? Damit aus dem ersten ein guter Tag wird, einfach:

Ein paar Tage vorher anrufen und klären: wann genau geht es los? So kommst du nicht erst, wenn alle anderen schon in der Mittagspause sind.

Anziehen, was alle anziehen. Zur Bank nicht in Jeans, zum Bildhauer nicht im Kostümchen gehen. Schicker als der Chef, muss auch nicht sein. Wer noch nicht 50 ist, sollte auch nicht so aussehen.

Fragen, was es zu tun gibt und nicht gleich an den Computer verkrümeln und die Emails checken - Initiative ist immer gut.

Nicht gleich nach dem Zeugnis fragen. Bis zum letzten Tag ist noch viel Zeit!