Das solltet ihr gelesen haben  

Ein Klassentreffen
Weil: Scheinbar etwas ganz Privates. Die Autorin Jana Simon, Abiturjahrgang 1990, erzählt, wie es ihren Mitschülern in den letzten 15 Jahren ergangen ist. Da ihre Schule aber in Ost-Berlin war und die Wende nicht nur den Lehrplan auf den Kopf stellte, verraten die Geschichten von Erfolgen und Enttäuschungen viel über das Land, in dem wir leben. Der Text ist ein seltenes Beispiel dafür, daß es nicht eitel oder langweilig klingen muß, wenn man aus dem Nähkästchen plaudert.

Zurück in den Käfig
Weil: Überraschende Neuigkeiten sind die besten. Stefan Schmitt hat eine gefunden. Er plädiert für die Käfighaltung von Hühnern. Nicht, weil ihm die Eier freilaufender Tiere zu teuer sind, sondern aus Tierschutzgründen. Anhand neuerster Forschungen weist er nach, dass sich die Hühner nirgendwo wohler fühlen als in geräumigen Luxus-Volièren.

Die Machtprobe
Weil: In Monheim ist eine Jugendpartei die drittstärkste Kraft geworden. Nun haben die Hobby-Politiker Mühe, sich all ihrer neuen Freunde aus der etablierten Parteien zu erwehren. Die Reportage versagt sich alles gönnerhaftes Jugend-an-die-Macht-Getue und Kerstin Kohlenberg schaut lieber genau hin, was diese Jugend will und wie weit sie damit kommt.


Ausgewählt von Michael Allmaier, Redakteur bei ZEIT REISEN