Weil in Lübeck alles in der Nähe ist, genügen drei Spaziergänge, um den Kern der Hansestadt zu knacken. Orte im Spiegel der Literatur steuert Hans Wißkirchen, Leiter des Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrums, in seinem Führer Spaziergänge durch das Lübeck von Heinrich und Thomas Mann an. Er folgt Tonio Kröger auf seinem Heimweg über den Mühlenwall bei "knarrendem" Wind und steigt mit Franz Kafka im ehemaligen Hotel Kaiserhof ab. Bei einem Ausflug nach Travemünde schaut er aus Buddenbrookscher Perspektive bis zum Brodtener Steilufer hinaus, in das "irre, ewige Getöse, das betäubt, stumm macht und das Gefühl der Zeit ertötet". Die aktualisierte Neuauflage dieses Nachschlagewerks für literaturbegeisterte Fährtensucher trägt nach, was gerade noch gefehlt hat: den Einzug des zweiten Nobelpreisträgers hinter Backsteinmauern und die Besichtigung des Günter-Grass-Hauses, das jetzt auch zu Lübeck gehört wie das Marzipan.Hans Wißkirchen: "Spaziergänge durch das Lübeck von Heinrich und Thomas Mann" aktualisierte Neuauflage; Arche Verlag, Zürich und Hamburg 2003; 160 S., 14,80 Euro