Serie: Beruf der Woche

Es gibt unzählige Berufe auf der Welt. Manche sind fast in Vergessenheit geraten, andere entstehen ganz neu. Markus Schleufe und Sabine Hockling zeigen Woche für Woche, womit Menschen ihren Lebensunterhalt bestreiten – und geben Jugendlichen damit Orientierung, welchen Beruf sie ergreifen können.

Reetdachdecker: Dachdecken wie in der Bronzezeit

Aufs Dach gehören Dachpfannen? Nicht unbedingt, es geht auch mit Reet. Reetdachdecker wissen, wie man Dächer mit dem natürlichen Rohstoff abdichtet und schützt.

Holzbildhauer: Künstler mit Säge und Feile

Holzbildhauer schaffen Skulpturen, Ornamente und Reliefs aus naturbelassenem Holz; sie müssen handwerklich geschickt und kreativ sein. Freie Stellen aber sind rar.

Pharmakant: Aufs Milligramm kommt es an

Pasten, Pulver, Pillen: Pharmakanten stellen Medikamente her, die unserer Gesundheit helfen sollen. Der Beruf gilt als krisensicher, da der Medikamentenkonsum steigt.

Hafenschiffer: Stets mit einem Bein an Land

Einmal ums Kap Hoorn segeln? Gehört für Hafenschiffer nicht zum Arbeitsalltag. Sie bewegen sich in See- und Binnenhäfen. Spannend und fordernd ist der Beruf dennoch.