Serie: Das Zitat und Ihr Gewinn

© Rischgitz/Getty Images

Lügen: Wie viel Wahrheit verträgt die Karriere?

Ein wenig zu schönen, gehört zur Selbstvermarktung. Doch wer zu hoch stapelt, kann sehr tief fallen. Wie viel Beschönigung im Job erlaubt ist, erklärt Martin Wehrle.

© simonthon / photocase.com

Eigen-PR: Ich kann mich nicht gut verkaufen...

Wer glaubt, dass er seine Leistungen nicht gut darstellen kann, der blockiert sich. Diese Annahme wirkt wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Wie es besser geht.

© REUTERS/Toru Hanai

Überzeugung: Warum hat mein Chef keine Haltung?

Führungskräfte treten oft nicht für die eigenen Überzeugungen ein. Stattdessen beziehen sie Position für die Ansichten ihrer Chefs. Steigen denn nur Ja-Sager auf?

© inkje / photocase.com

Serie Karrieretipps: Düstere Gedanken helfen

Eine solche Chance kommt selten: Der Wunscharbeitgeber lädt zum Vorstellungsgespräch. Statt Freude dominiert Versagensangst. Das ist nützlich.

© Ethan Miller/Getty Images

Überzeugungskraft: Die Meinungstrommler geben den Ton an

Wer zu viel nachdenkt, wird selten gehört: Wer schnell einen Standpunkt einnimmt und ihn felsenfest vertritt, wirkt überzeugender. Auf Zögerer hört niemand. Von M. Wehrle