© Lea Dohle

Podcast-Serie: Die Schaulustigen

Sophie Passmann und Matthias Kalle unterhalten sich über das Fernsehen. Darüber, welche Netflix-Serien ihr Herz berührt haben, wann ihnen ein Comedy-Special die Welt erklären konnte und wieso das "Literarische Quartett" für alle Beteiligten anstrengend ist. Sie zählen die Gags bei ZDF-"aspekte" (null) und die guten Folgen vom Münsteraner "Tatort" (null).

Sie streiten sich über Dialoge und Plotholes, sind sich aber auch erschreckend oft sehr einig, zum Beispiel darüber, dass es "ironisch fernsehen“ nicht gibt. Und niemals, wirklich niemals, werden sie die letzte Folge "hart aber fair" nacherzählen. Versprochen.

Dieser Podcast wird produziert von Pool Artists.

© Paula Winkler

Sophie Passmann ist Autorin, Kolumnistin beim ZEITmagazin, Radiomoderatorin bei 1LIVE und gehört zum Ensemble des "Neo Magazin Royale". Es ist also damit zu rechnen, dass sie niemals über Jan Böhmermann herziehen wird.

Matthias Kalle hatte seine Karriere als Fernsehkritiker eigentlich wegen Bore-out vor Jahren beendet. Heute ist er stellvertretender Chefredakteur des ZEITmagazins und streicht dort unter anderem alle Gags aus den Kolumnen von Sophie Passmann.

© Paula Winkler

Fernsehpodcast: Why, "13 Reasons Why", why?

Die dritte Staffel der Netflix-Serie hat Passmann und Kalle schwer enttäuscht und die Wahlnacht war auch nicht besser. Nur eine Tanzeinlage des BVB-Trainers macht Laune.

© Lea Dohle

Fernsehpodcast: Im Kopf von Luke Mockridge und inside BVB

Passmann und Kalle sprechen über einen blamablen Auftritt im "ZDF-Fernsehgarten". Es geht aber auch um wichtige Dinge wie Fußballdokus und die Netflix-Serie "Mindhunter".

© Paula Winkler

Fernsehpodcast: Worüber lacht Christian Ulmen?

Ulmen ist zu Gast im TV-Podcast. Die Schaulustigen streiten mit ihm über "After Life", "Jerks" und "Fleabag". Und lüften das Geheimnis von "Two and a Half Men".

© Paula Winkler

Fernsehpodcast: Sex Education mit Markus Lanz

Im TV-Podcast verzweifeln Sophie Passmann und Matthias Kalle an der Berichterstattung zur Europawahl. Und sie loben die Teenie-Serie "How to Sell Drugs Online (Fast)".