ZEIT-ONLINE-Sexpodcast: Ist das normal?

2,5 Mal pro Woche Sex ist der perfekte Schnitt. Männer wollen häufiger, Frauen brauchen Motivation. Und wer nur die Missionarsstellung kennt und nicht mal zum Höhepunkt kommt, hat schon verloren.

Ist das normal, stimmt das alles? Nein, zum Glück nicht. Über Mythen, Ängste und Fragen rund um Sex, darum geht es im ZEIT-ONLINE-Podcast "Ist das normal?"

Zusammen mit der Sexualtherapeutin Melanie Büttner sprechen die ZEIT-ONLINE-Wissenschaftsredakteurin Alina Schadwinkel und der Stellvertretende Ressortleiter Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm, regelmäßig über Sex.

Was ist mit Ihnen? Fragen Sie uns, was Sie schon immer über Sex wissen wollten oder teilen Sie eine Erfahrung mit uns und unseren Hörerinnen und Hörern. Schreiben Sie eine E-Mail an istdasnormal@zeit.de oder schicken Sie uns eine kurze Sprachnotiz an diese Adresse..

Die aktuelle Folge hören Sie hier:

Erregung: Verbessert Sport den Sex von Frauen?

© Lea Dohle

Kalorien verbrennen, Muskeln aufbauen – Sport macht's möglich. Steigert er auch den Spaß im Bett? Die Sexualtherapeutin Melanie Büttner antwortet im Sexpodcast-Quickie.

Alle weiteren Folgen des Podcasts:

© Lea Dohle

Intimpiercing: Gestochen scharf für mehr Lust

Eichelringe, Playpiercings, Suspenions: Intimschmuck kann die Lust erhöhen – auch durch Schmerz. Worauf bei Piercings zu achten ist, erklären wir im Sexpodcast.

© Lea Dohle

Priapismus: Hilfe, mein Penis wird nicht mehr schlaff

Autsch, das tut weh: wenn nach dem Sex der Penis stundenlang weiter steht. Kein Spaß und ein Notfall. Im Sexpodcast wird erklärt, was bei einer Dauererektion zu tun ist.

© Lea Dohle

BDSM: Warum Schmerz so erregend sein kann

Wer BDSM lebt, dem haftet oft das Stigma an, gestört oder verrucht zu sein. Im Sexpodcast blicken wir hinter die Vorurteile und erklären den Reiz der sexuellen Spielart.

© Lea Dohle

BDSM: Die Regeln, wie man lustvoll quält

Wissen, Selbstkontrolle, Übung: BDSM braucht all das. Im Sexpodcast klären wir die Regeln im Spiel um Dominanz und Unterwerfung und stellen Techniken und Werkzeuge vor.