© [M] Getty Images

Serie: Oh Ohio!

Ohio ist einer der Staaten im Mittleren Westen, die die Amerikaner "Fly Over States" nennen – auf dem Weg von Küste zu Küste fliegt man über sie hinweg. Doch die Bürger Ohios haben Macht, weil sie mal demokratisch und mal republikanisch wählen. Und noch nie hat es ein Republikaner ins Weiße Haus geschafft, ohne Ohio gewonnen zu haben.

Vor der Entscheidung am 8. November reist ZEIT-ONLINE-Reporterin Rieke Havertz durch Ohio und trifft Menschen in den Städten und auf dem Land, die die Wahl zwischen Hillary Clinton und Donald Trump entscheiden könnten.

© [M] Jeff Kowalsky/AFP/Getty Images

Flüchtlinge in den USA: "Little Syria" in Toledo

Im Vergleich zu Europa nehmen die USA so gut wie keine syrischen Flüchtlinge auf. Die wenigen, die ankommen, werden zu Corine Dehabey nach Toledo geschickt.

© [M] Rieke Havertz für ZEIT ONLINE

Athens: Eine liberale Insel

Für Trump oder gegen ihn, Waffenfan oder Waffengegner: Vor der Wahl ist die US-Gesellschaft gespalten wie nie. Gemeinschaft funktioniert nicht mehr? Doch: in Athens.

© [M] Spencer Platt/Getty Images

Armut in den USA: Nichts mehr zu verlieren

Nirgendwo sind die Menschen in Ohio so arm wie im Athens County. Lebensmittelausgaben versuchen, die Menschen zu versorgen. Doch beim Essen fangen die Probleme erst an.

© [M] Robyn Beck / AFP / Getty Images

US-Wahl: Überleg, wen du am meisten hasst

In Ohio ist die Hälfte für Clinton, die Hälfte für Trump. Wird hier die Wahl entschieden? Unsere Reporterin trinkt zum Auftakt von "Oh Ohio!" Craftbeer mit Unzufriedenen.