© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Serie: Servus. Grüezi. Hallo.

Vieles von dem, was in Deutschland politisch neu und brisant scheint, ist in Österreich und der Schweiz längst normal. Es wird Zeit, den beiden Ländern zuzuhören.

Im Politikpodcast "Servus. Grüezi. Hallo." reden wir wöchentlich über die Politik und Gesellschaften der drei Länder. Vielleicht kann man ja voneinander lernen.

© Lea Dohle

Politikpodcast: Der schräge Merkel-Kult

Wir diskutieren, warum die deutsche Kanzlerin in Österreich und der Schweiz so polarisiert. Außerdem im transalpinen Podcast: Sollen Journalisten politisch aktiv sein?

© Lea Dohle

Politikpodcast: Was will das Volk?

In welchem Land reden die Politiker dem Volk am ehesten nach dem Mund? Und: Welche Filme aus der Schweiz und Österreich muss man gesehen haben? Unser transalpiner Podcast

© Lea Dohle

Politikpodcast: Die Kurz-Seehofer-Achse

Ist Sebastian Kurz schuld am Krach zwischen CDU und CSU? Wie dicht sind eigentlich die Schweizer Grenzen? Und: Gibt es einen Sport außer Fußball?

© Lea Dohle

Politikpodcast: Das Problem mit den Talkshows

Deutschland diskutiert eine Talkshow-Pause. Wie wichtig sind TV-Debatten in der Schweiz und Österreich? Und: wie sich Schweizer auf einen Abstimmungssonntag vorbereiten.

© Lea Dohle

Politikpodcast: Das hat Italien nicht verdient

Italien hat Regierungsprobleme und wird dafür verspottet und belehrt. Wie stehen die Alpenländer zu ihrem südlichen Nachbarn? Und: Warum die Schweiz nicht in der EU ist.

© Lea Dohle

Politikpodcast: XXL-Folge: Fleischeslust vs. Veggie-Day

Erleben die Grünen in unseren Länder gerade ihr Comeback – und hat der Sommertourismus in den Alpen eine Zukunft? Außerdem: Warum die Schweizer weniger Fleisch essen.

© Lea Dohle

Politikpodcast: Proletariat, wie geht's?

Die 40-Stunden-Woche ist doch unerträglich: Wir fragen, ob Teilzeitarbeit besser ist – und welche Spuren Karl Marx in unseren Ländern hinterlassen hat.

© Lea Dohle

Politikpodcast: Wer kann diese Mieten noch bezahlen?

In Deutschland fehlen Millionen bezahlbare Wohnungen, in Wien kriegt man das besser hin: Wir diskutieren über steigende Mieten. Und über Esskulturen in unseren Ländern.