© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Serie: Verbrechen

Warum lässt eine Frau ihren Mann erschießen? Wie kommt ein Kommissar an ein Geständnis? Warum lügen Zeugen manchmal? Und was, wenn Unschuldige in die Mühlen der Strafjustiz geraten – und niemand ihnen glaubt? Kriminalfälle und was hinter ihnen steckt, hören Sie im "Verbrechen"-Podcast.

Sabine Rückert aus der ZEIT-Chefredaktion ist Expertin für Verbrechen und deren Bekämpfung. Sie saß in großen Strafprozessen, schrieb preisgekrönte Gerichtsreportagen und ging unvorstellbaren Kriminalfällen nach. Durch ihre Berichterstattung deckte sie außerdem zwei Justizirrtümer auf. Sie beschäftigt sich mit Rechtsmedizin und Kriminalpsychiatrie ebenso wie mit Glaubwürdigkeitsbegutachtung und Profiling. Rückert kennt die Welt der Verbrechensbekämpfung von der Polizeiwache bis zum Bundesgerichtshof.

Mit Andreas Sentker, dem Leiter des Wissensressorts der ZEIT, spricht Sabine Rückert über die Fälle ihres Lebens.

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Fehlurteil: Lug und Trug vor Gericht

Eine junge Frau bringt Vater und Onkel durch falsche Beschuldigung ins Gefängnis. Sie hat Helfer, die vor Gericht sogar für sie lügen – und sie damit ins Unglück stürzen.

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Fehlurteil: Ein Ahnungsloser wird mitgerissen

Eine junge Frau hat ihren gewalttätigen Vater ins Gefängnis gebracht, die Familie ist erleichtert. Plötzlich erhebt sie neue Vorwürfe – gegen den freundlichen Onkel.

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Fehlurteil: Unschuldig im Gefängnis

Zwei Männer werden wegen Vergewaltigung verurteilt. Jahre später stellt sich ihre Unschuld heraus. Wie entstehen Fehlurteile wie diese?

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Kindesmisshandlung: Das Kind im dunklen Zimmer

Die Polizei findet die Leiche einer Siebenjährigen. Sie verhungerte in ihrem Zimmer, während die Eltern nebenan fern sahen.

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Rechte Gewalt: Rassismus vor Gericht

Ein Afrikaner wird niedergeschlagen und schwer verletzt. Eine Muslimin treffen tödliche Messerstiche. Wie kam es dazu?

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Eskalation: Wenn das Schweigen tödlich wird

Ein Dirigent verschweigt sein Doppelleben. Eine Frau verheimlicht neun Schwangerschaften. Irgendwann erscheint ihnen Mord der einzige Ausweg zu sein.

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Polizei: 110 – Bei Anruf Tod

Ein VW Golf fährt einen 18-Jährigen tot, der in der Winternacht auf einer einsamen Landstraße sitzt. Wie kam er dorthin? Die Polizei hatte ihn doch in Gewahrsam genommen.

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Justizfehler: Tödliche Mutterliebe

Weil sie an einer Wochenbettpsychose leidet, tötet eine junge Frau ihr Baby. Trotz ihrer Umnachtung wird sie wegen Mordes verfolgt. Die Geschichte eines Martyriums

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Leichenschau: Warum Mediziner so oft Morde übersehen

Der Krankenpfleger Niels Högel, der Hunderte Menschen umgebracht haben soll, ist kein Einzelfall. Hausärzte und Klinikpersonal übersehen Tötungsdelikte oft. Warum?

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE

Geständnis: Gib es endlich zu!

Manchmal kommt die Polizei einfach nicht weiter. Sie hat einen Verdächtigen, aber keine Beweise. Sie braucht also ein Geständnis. Zu welchen Mitteln greift sie jetzt?