Nürburg (SID) - Thomas Jäger (München) und Partner Christopher Haase (Kulmbach) haben mit dem neuen AMG-Mercedes SLS-GT3 beim 9. und vorletzten Saisonlauf der deutschen Langstrecken-Meisterschaft auf dem Nürburgring die Siegesserie von Porsche beendet. Das Duo setzte sich bei schwierigsten Witterungsbedingungen gegen Timo Bernhard/Arno Klasen/Lucas Luhr (Dittweiler/Karlshausen/Koblenz) in ihrem werksunterstützten Porsche 911 GT3-R durch. Zudem war dies der erste Sieg eines Mercedes-Benz in der Langstrecken-Serie seit dem 15. August 1998. Porsche hatte zuvor 13-mal in Folge gewonnen.

Auf Platz drei unter insgesamt 180 Startern sorgten die BMW-Werksfahrer Dirk Adorf (Michelbach) und Jörg Müller (Hückelhoven) im BMW Z4-GT3 dafür, dass Fahrzeuge drei verschiedener Hersteller die ersten drei Plätze belegten.

Die Rennleitung brach das Rennen wegen einsetzender Graupelschauer aus Sicherheitsgründen rund 30 Minuten vor Beendigung der geplanten Vier-Stunden-Distanz ab. Zuvor waren die Trainingsschnellsten Chris Mamerow (Dortmund) und DTM-Rekordchampion Bernd Schneider (St. Ingbert) im zweiten "Silberpfeil" beim Kampf um die Führung nach einer Kollision mit dem Phoenix-Audi R8 LMS von Frank Stippler/Marc Basseng (Bad Münstereifel/Leutenbach) ausgeschieden.