Köln (SID) - Die deutschen Basketball-Fans müssen auf Livebilder von Dirk Nowitzki und Co. aus der nordamerikanischen Profiliga NBA vorerst verzichten. Der Pay-TV-Sender Sky hat am vergangenen Wochenende die Verhandlungen mit der National Basketball Association ohne Ergebnis abgebrochen und das Format "NBA TV" bis auf Weiteres eingestellt. Das gab Sky am Montag bekannt.

"Beide Parteien konnten sich auf kein tragfähiges Konzept für die Übertragungsrechte in der laufenden Saison einigen", hieß es dazu in einer Pressemitteilung. Eine Rückkehr an den Verhandlungstisch sei aber nicht endgültig ausgeschlossen. Sky hatte erst im Januar wieder mit den nächtlichen Übertragungen aus der NBA begonnen und täglich aus der US-Profiliga berichtet.