Köln (SID) - Präsident Jacques Rogge erwartet schnelle Ergebnisse bei der Untersuchung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wegen der möglichen Verstrickung ranghoher IOC-Funktionäre in einen Korruptions-Skandal. "Die Kommission arbeitet mit der gebotenen Sorgfalt. Wir werden also nicht morgen, aber meiner Meinung nach innerhalb weniger Monate Ergebnisse haben", sagte Rogge.

Angestoßen von den Untersuchungen des Fußball-Weltverbandes FIFA, der gegen Mitglieder des Exekutiv-Kommitees ermittelt, hat die Ethik-Kommission des IOC vor zwei Wochen ebenfalls ihre Arbeit aufgenommen. "Die Ethik-Kommission entscheidet, gegen welche Personen ermittelt wird", sagte Rogge.