Dubai (SID) - Der erste Weltrekord des Jahres durch Chinas Freistilstaffel der Frauen bei der Kurzbahn-WM in Dubai könnte der Beginn einer neuen Flut von Ausnahmeschwimmern aus dem Reich der Mitte sein. "Wir haben sehr viele junge, gute Talente und ein sehr starkes Team. Der interne Konkurrenzkampf ist groß. Das zahlt sich aus", sagte Schluss-Schwimmerin Liu Jiung.

2011 findet die Langbahn-WM in Shanghai statt. "Eine Medaillenprognose wollen wir aber nicht geben. Wir werden alle das Beste versuchen", sagte Jiung.

Chinas Quartett war über 4x200m Freistil in 7:35,94 Minuten 2,96 Sekunden unter der alten Marke der Niederländerinnen geblieben. Es war der erste Weltrekord seit dem Verbot der High-Tech-Anzüge zu Beginn des Jahres.