Köln (SID) - Der deutsche Volleyballmeister VfB Friedrichshafen muss in der Champions League um das Erreichen der Play-offs bangen. Das Team von Trainer Stelian Moculescu verlor am dritten Spieltag bei Polens Meister PGE Skra Belchatow glatt mit 0:3 (22:25, 21:25, 21:25) und rutschte in Gruppe D auf Rang drei ab. Mehr Erfolg hatte Pokalsieger Generali Unterhaching, der in Guppe A gegen den französischen Vizemeister AS Cannes 3:1 (25:27, 25:20, 25:18, 25:19) gewann und bereits zwei Siege auf dem Konto hat.

Bundesliga-Tabellenführer SSC Berlin kassierte derweil im CEV-Cup nach einer starken Leistung ein unglückliche Niederlage. Im Achtelfinal-Hinspiel beim polnischen Topfavoriten Resovia Rzeszow mit dem deutschen Topstar Georg Grozer musste sich der dreimalige Meister mit 2:3 (20:25, 29:27, 18:25, 25:23, 13:15) geschlagen geben. Das Rückspiel findet am 15. Dezember in Charlottenburg statt.

Eine erfolgreiche Europacup-Premiere legten die Volleballerinnen des VC Wiesbaden hin. Der deutsche Vizemeister gewann das Zweitrunden-Hinspiel des Challenge Cup bei Iraklis Thessaloniki souverän 3:0 (25:16, 25:14, 25:21). Einen Sieg verbuchte auch Meister Roten Raben Vilsbiburg im CEV-Cup: Bei den Rumäninnen von Stiinta Bacau gab es im Achtelfinale ein hart umkämpftes 3:2 (25:18, 16:25, 25:22, 17:25, 16:14).