Knysna (SID) - Aufatmen bei WM-Teilnehmer Dänemark: Der von einem Virus geplagte Nationalcoach Morten Olsen ist zwar weiterhin krank, am Donnerstag konnte er aber immerhin wieder das Mannschaftstraining leiten. Damit dürfte Olsen auch beim Auftaktspiel der Dänen bei der WM in Johannesburg am Montag gegen die Niederlande (13.30 Uhr/ARD und Sky live) an der Seitenlinie stehen. Einen Kommentar wollte Olsen am Donnerstag jedoch nicht abgeben. "Er wollte eben keinen anstecken", sagte der dänische Teamsprecher Lars Berendt.

Unterdessen gab es auch aus der Mannschaft gute Nachrichten. Alle zuletzt angeschlagenen Spieler, darunter auch der Stürmerstar Nicklas Bendtner, nahmen am Training teil. Der Europameister von 1992 tritt damit gegen die Niederlande aller Voraussicht nach in Bestbesetzung an.

Larsen wohl nicht in der Startelf

Nicht zur ersten Elf wird wohl Angreifer Sören Larsen gehören. "Aber falls mich der Trainer für eine halbe Stunde braucht, bin ich auf jeden Fall bereit", sagte der Duisburger, der seine gesundheitlichen Probleme weitgehend überwunden hat. "Ich kann wieder mehr laufen und mich besser bewegen. Aber mir fehlt schon noch was. Beim Drei gegen Drei hat es immer noch schön gepumpt in meinem Körper", sagte er.

Larsen und seine Kollegen brennen bereits auf das Spiel gegen die favorisierten Niederlande. "Wir sind 23 Löwen, die in ihrem Käfig herumlaufen und darauf hoffen, dass der Wärter vergisst, die Türe zu schließen. Die Zeit bis Montag ist uns viel zu lang", sagte Kapitän Jon Dahl Tomasson.