Tokio (SID) - Der japanische Premierminister Naoto Kan hat die Nationalmannschaft seines Landes trotz der Achtelfinal-Niederlage gegen Paraguay im Elfmeterschießen überschwänglich gelobt. "Die Mannschaft hat die wahre Stärke des japanischen Fußballs gezeigt, weil sie als Team aufgetreten ist. Ich klatsche Beifall für diesen tollen Kampf", sagte Naoto Kan in einer offiziellen Stellungnahme.

Zum zweiten Mal nach der Heim-WM 2002 waren die "Blauen Samurai" ins Achtelfinale einer Weltmeisterschaft eingezogen, erstmals außerhalb Japans. Die Erfolge Nippons bei der WM in Südafrika hatten in der Heimat große Begeisterung ausgelöst.