Köln (SID) - Viel zu gewinnen gab es für die Klubs aus der Bundesliga am Freitagabend nicht. Lediglich Schalke 04 kam zum Auftakt des Trainingslagers in Österreich zu einem standesgemäßen 6:0 gegen eine Murtal-Auswahl. Jeweils 1:1 trennten sich Aufsteiger FC St. Pauli und Bayer Leverkusen, der VfL Wolfsburg und der 1. FC Magdeburg und auch der TSV Ottersberg und Hannover 96.

Nationalspieler Heiko Westermann und Jermaine Jones gaben für Königsblau ihr Comeback. Beide spielten in der zweiten Halbzeit. Westermann hatte durch einen Kahnbeinbruch im Fuß die WM in Südafrika verpasst, Jones fehlte ein Jahr wegen eines Haarrisses im Schienbein. Vor 2000 Zuschauern trafen Marvin Pourie und Bogdan Müller jeweils zweimal. Die weiteren Tore erzielten Mario Gavranovic und Kyriakos Papadopoulos.

Leverkusen geriet vor 9308 Zuschauern am Millerntor gegen Pauli durch das Tor von Neuzugang Gerald Asamoah in Rückstand, konnte aber schon acht Minuten später durch Patrick Helmes ausgleichen. Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack, Bayer-Kapitän Simon Rolfes und die WM-Fahrer waren nicht in Hamburg.

Mandzukic 76 Minuten auf dem Platz

Mittags vorgestellt, abends gespielt: Wenige Stunden nach seiner Vorstellung stand der kroatische Nationalspieler Mario Mandzukic bereits für Wolfsburg auf dem Platz. Der Ersatz für den nach Kasan gewechselten Obafemi Martins spielte beim 1:1 beim Regionalligisten Magdeburg 76 Minuten. Das Tor für Wolfsburg erzielte allerdings Tolga Cigerci, der in der 75. Minute mit Verdacht auf Nasenbeinbruch das Spielfeld verlassen musste.

Das harte Training von Mirko Slomka hat bei Hannover seine Spuren hinterlassen. Es reichte vor 1800 Zuschauern nur zum Tor von Karim Haggui.