Hockenheim (SID) - Sebastian Vettel ist für das Heimspiel am Sonntag auf dem Hockenheimring gut gerüstet. Nur Ferrari-Pilot Fernando Alonso war am Freitag im freien Training knapp schneller als der Red-Bull-Pilot aus dem nur 35 Kilometer von der Strecke entfernten Heppenheim. Auch die Silberpfeile von Mercedes erwischten einen guten Auftakt. Nico Rosberg fuhr am Freitag auf den fünften Platz, Rekordweltmeister Michael Schumacher folgte direkt hinter ihm auf Rang sechs.

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton kam nach einem Unfall am Vormittag und einer längeren Reparaturpause am Ende noch auf den siebten Platz, acht Ränge vor Weltmeister Jenson Button im zweiten McLaren-Mercedes.

Das gute Abschneiden der deutschen Fahrer komplettierte Nico Hülkenberg im Williams auf Position zehn. Adrian Sutil, der im Force-India-Mercedes am verregneten Vormittag noch Schnellster war, landete in der Tageswertung schließlich auf Platz 14. Deutsches Schlusslicht war Timo Glock im Virgin auf Rang 19, womit er allerdings schnellster Fahrer aus einem der neuen Teams war.

Vor dem 11. von 19 WM-Läufen am Sonntag (14.00 Uhr/live bei RTL und Sky) liegt Hamilton in der Gesamtwertung mit 145 Punkten vor Button (133) und Webber (128) an der Spitze. Vettel ist Vierter (121), Rosberg Sechster (90) und Schumacher (36) Neunter.