Köln (SID) - Die Personalnot beim deutschen Meister Bayern München hat zum Abschluss des sechstägigen Trainingslagers am Gardasee zu kuriosen Szenen geführt. Trainer Louis van Gaal setzte gegen eine Auswahl der Region Trentino in Arco fünf Amateure und am Ende sogar Fitnesstrainer Marcelo Martins ein.

Der Brasilianer, der in seiner Heimat früher in der zweiten Liga gespielt hatte, gab beim 5:1 (3:0) im Test in der 72. Minute sein Debüt im Bayern-Trikot. Van Gaal standen nur noch 15 Spieler zur Verfügung - darunter Martins und Sportpsychologe Philipp Laux, der aber nicht zum Einsatz kam. Torhüter Thomas Kraft spielte ab der 46. Minute in der Innenverteidigung. Die Tore erzielten Jose Sosa, Ivica Olic (jeweils zwei) und Andreas Ottl. Für den Gegner traf Alessandro Poli (58.).

Auch Frankfurt und der HSV erfolgreich

Bei der Konkurrenz haperte es dagegen im Abschluss ein wenig - außer bei Eintracht Frankfurt. Die Hessen gewannen 14:1 (13:0) gegen den A-Kreisligisten 1. FC Union Niederkalbach, doch auch das genügte nicht, um am Sonntag trainingsfrei zu haben. Trainer Michael Skibbe hatte dafür einen Sieg mit 15 Toren Differenz zur Bedingung erhoben. Der HSV siegte 6:0 (3:0) beim österreichischen Viertliga-Aufsteiger SV Reutte, Stürmerstar Ruud van Nistelrooy traf zweimal.

Schalke 04 verbuchte in seinem zwölften Testspiel ein 2:1 (2:1) beim Regionalligisten RB Leipzig 2:1 (2:1) und damit den elften Sieg. 20 Stunden nach dem 3:1 gegen Erzgebirge Aue erzielten Edu (24.) und Ivan Rakitic (42.) die Tore für die Königsblauen.

Kaiserslautern bezwingt Liverpool

Der 1. FC Kaiserslautern setzte mit einem 1:0 (1:0) gegen den englischen Rekordmeister FC Liverpool ein Ausrufezeichen. Für den Aufsteiger traf Neuzugang Ilian Micanski in der 32. Minute. Der FC St. Pauli blamierte sich bei einem Blitzturnier in Göttingen. Die Hamburger quälten sich gegen den Landesligisten und Gastgeber RSV Göttingen zu einem 2:1 und verloren dann 0:2 gegen den Oberligisten Eintracht Northeim.