Johannesburg (SID) - EM-Torschützenkönig David Villa wandelt auf den Spuren von Gerd Müller. Deutschlands Rekord-Torjäger gelang es bei der WM 1970 (zehn Treffer) und der EM 1972 (vier Tore) als letztem Spieler, sich bei zwei aufeinanderfolgenden Turnieren die Krone des besten Torschützen zu sichern. Villa steuert nach seinen vier Treffern bei der EURO vor zwei Jahren auch jetzt Kurs in Richtung Torschützenkrone.

Mit fünf Toren führt der Spanier die WM-Liste in Südafrika vor dem Halbfinal-Duell am Mittwoch in Durban gegen Deutschland (20.30 Uhr/ARD und Sky live) an. Vor Müller hatten nur Walentin Iwanow (UdSSR) und Dragan Jerkovic (Jugoslawien) bei zwei Turnieren nacheinander ganz oben in der Torschützenliste gestanden. Beide trafen bei der EM 1960 jeweils zweimal, bei der WM 1962 jeweils viermal.