Kapstadt (SID) - Der uruguayische Nationaltrainer Oscar Tabarez hat vor einem möglichen WM-Final-Gegner Deutschland großen Respekt. "Die Deutschen waren immer gut darin, nach Niederlagen zurückzukommen, eine neue, starke Mannschaft zusammenzustellen. Sie konnten immer schon starke Gegner schlagen. Aber was wir jetzt von ihnen sehen, ist doch sehr überraschend. Sie spielen erfrischend und beeindruckend - den schönsten Fußball, den wir hier gesehen haben", sagte der Coach am Montagabend in Kapstadt.

Der zweimalige Weltmeister Uruguay trifft am Dienstag (20.30 Uhr/ZDF und Sky live) im Green-Point-Stadion im Halbfinale auf die Niederlande - als krasser Außenseiter. "Es ist eine Party, zu der wir gar keine Einladung haben. Aber wir können die Party sprengen", sagte Tabarez: "Wir haben bisher sicher keinen brillanten Fußball gespielt, jedoch sind wir aus gutem Grund im Halbfinale. Wir haben einen Traum - und wir werden diesen Traum weiter träumen."

Tabarez glaubt nicht an goldene Zeiten für Uruguay

Selbst wenn der Traum mit dem dritten Titel endet, glaubt der Trainer aber nicht an eine goldene sportliche Zukunft des kleinen Landes. "Die Welt ist heute ganz anders als in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts und unsere Position im Weltfußball auch", sagte er mit Blick auf die WM-Siege 1930 und 1950: "Es ist utopisch zu glauben, dass Uruguay wieder eine Fußball-Weltmacht wird."

Aus diesem Grund sei der Halbfinal-Einzug "auch so großartig", betonte Tabarez: "Und deshalb ist es auch so wichtig, dass wir jetzt unsere einmalige Chance nutzen."

Tabarez fürchtet vor allem die niederländischen Stars Arjen Robben und Wesley Sneijder. "Robben ist ein sehr guter Fußballer, schwer zu verteidigen und sehr effektiv vor dem Tor. Ohne ihn war Holland eine sehr starke Mannschaft, mit ihm sind sie noch stärker. Er ist besser als der Durchschnitt - genau wie Sneijder."