Budapest (SID) - Sebastian Vettel geht als Führender auf die 70 Runden des Großen Preises von Ungarn in Budapest. Der Gewinner des Qualifying hatte jedoch Mühe den Blitzstarter und neuen Zweitplatzierten Fernando Alonso im Ferrari hinter sich zu lassen. Vettels Teamkollege Mark Webber konnte der Attacke des Spaniers nicht standhalten und rutschte auf Rang drei ab.

Nico Rosberg (Mercedes GP) hat als Siebter einen Platz verloren, sein Teamkollege und viermaliger Ungarn-Sieger Michael Schumacher hat sich einen Platz nach vorne auf den 13. Rang gekämpft. Nico Hülkenberg (Williams) ist Zehnter, Adrian Sutil (Force India) fährt an Position zwölf und Timo Glock (Virgin) ist vom 18. auf den 21. Rang abgerutscht.

Jaime Alguersuari musste seinen Toro-Rosso-Boliden bereits wegen eines Motorschadens abstellen.