London (SID) - Für Manchester City begann die neue Spielzeit in der englischen Premier-League trotz massivster Investitionen mit einer Enttäuschung. Die Mannschaft von Teammanager Roberto Mancini kam im ersten Spiel der neuen Saison nicht über ein 0:0 bei Tottenham Hotspur hinaus. Der deutsche Nationalspieler Jerome Boateng, der für 12,5 Millionen Euro vom Hamburger SV kam, wurde aufgrund der bislang kurzen Vorbereitung von Mancini geschont und war überhaupt nicht im Kader.

Meister und Pokalsieger FC Chelsea setzte sich am Samstag hingegen gleich wieder an die Tabellenspitze. Angeführt von einem überragenden Didier Drogba überrollten die "Blues" West Bromwich Albion 6:0 (2:0). Der Ivorer steuerte drei Treffer (45., 55., 68.) zum Kantersieg bei. Die weiteren Tore für die "Blues" erzielten vor 41.589 Zuschauern an der Stamford Bridge Florent Malouda (6., 90.) und Frank Lampard (63.).

Aufsteiger Blackpool ebenfalls mit Kantersieg

Aufsteiger FC Blackpool feierte sein erstes Erstligaspiel seit 39 Jahren ebenfalls mit einem Kantersieg. Die Seasiders, zuletzt 1971 erstklassig, setzten sich bei Wigan Athletic überraschend deutlich 4:0 (3:0) durch. Gary Taylor-Fletcher, Marlon Harewood (2) und Alex Baptiste trafen für den Premier-League-Neuling. Nationalspieler Robert Huth unterlag mit Stoke City bei den Wolverhampton Wanderers 1:2 (0:2). Für die Wolves waren David Jones und Kenwyn Jones erfolgreich, Adoulaye Faye für Stoke.

Vor 35.928 Zuschauern an der White Hart Lane spielten gleich drei der Millionen-Einkäufe bei ManCity von Beginn an. Weltmeister David Silva, Yaya Toure und Alexander Kolarow gehören neben Boateng und dem am Freitag verpflichteten Italiener Mario Balotelli zu einem Quintett, das umgerechnet 120 Millionen an Ablösesummen gekostet hat. Die Einkaufstour soll noch weitergehen, Manchester will noch den englischen Nationalspieler James Milner vom Ligakonkurrenten Aston Villa verpflichten.

Milner stellte zum Saisonauftakt seine Klasse prompt unter Beweis. Beim 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen West Ham United stellte Milner den Endstand her. DFB-Ersatzkapitän Thomas Hitzlsperger stand bei den "Hammers" verletzungsbedingt nicht im Kader. Am Sonntag empfängt Rekordmeister FC Liverpool in einem Klassiker den FC Arsenal, und Manchester United spielt am Montag gegen Aufsteiger Newcastle United.