Incheon (SID) - Der zehnmalige Tischtennis-Europameister Timo Boll hat bei den Südkorea Open in Incheon souverän das Halbfinale erreicht. Der Weltranglistenzweite aus Düsseldorf bezwang am Samstag zunächst im Achtelfinale den Franzosen Abdel Kader Salifou mit 4:0 und schaltete anschließend Jiang Tianyi aus Hongkong mit 4:2 aus.

"Das Match gegen Salifou war problemlos, und auch Jiang hatte ich bis zum 3:0 im Griff. Dann habe ich jedoch Satz vier und fünf jeweils nach 10:8-Führungen noch verloren, weil ich etwas hektisch geworden bin. Im sechsten Satz habe ich mich dann glücklicherweise wieder gefangen", sagte Timo Boll, der am Sonntagmorgen in der Vorschlussrunde auf den Südkoreaner Joo Se Hyuk trifft. Der beste Abwehrspieler der Welt hatte im Achtelfinale Bastian Steger (Saarbrücken) mit 4:2 gestoppt.

Das Doppel-Finale der Herren findet mit deutscher Beteiligung statt. Bastian Steger und Patrick Baum (Düsseldorf)n feierten am Samstag zwei 4:2-Erfolge, im Viertelfinale gegen Jiang Tianyi/Tse Ka Chun (Hongkong) und dann im Halbfinale gegen Oh Sang Eun/Yoon Jae Young (Südkorea). "Das war eine Weltklasseleistung", sagte Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf. Die Endspielgegner von Steger/Baum sind die Südkoreaner Lee Jung Woo/Ryu Seung Min.

Als letzte deutsche Frau schied die nationale Meisterin Kristin Silbereisen (Kroppach) im Achtelfinale durch ein 0:4 gegen die Südkoreanerin Park Mi Young aus.